Donnerstag, 6. Juli 2017

Palästina: Khalida Jarrar wurde erneut inhaftiert.- Die palästinensischen Volksmassen kämpfen weiter für ihre Befreiung und die Freiheit der politischen Gefangenen. Wir drücken unsere Solidarität aus!



In der Nacht auf vergangenen Sonntag wurden bei einem Angriff des israelischen Militärs mindestens Elf palästinensische Abgeordnete und politische FührerInnen inhaftiert. Darunter Khalida Jarrar, Mitglied der PFLP (Volksfront zur Befreiung Palästinas), der Gefangenenkomission und Parlamentsabgeordnete des PLC (Palestinian Legislative Council). Gleichzeitig wurde Khitam Saafin, Vorsitzende der Gewerkschaft der palästinensischen Frauenkomitees und ebenfalls Mitglied der PFLP gefangengenommen.
 
Khalida Jarrar wurde im Juni letztes Jahres nach 14 Monaten Gefängnis (wobei 5 Monate davon ohne Anklage waren) aufgrund großer internationaler Kampagnen freigelassen. In einer Stellungnahme der israelischen Armee vom Sonntag Vormittag wird deklariert, dass Khalida Jarrar für ihre Aktivitäten in der PFLP inhaftiert wurde und dass ihre Verhaftung nichts mit ihrer Arbeit als Mitglied der PLC zu tun habe. Während ihrer letzten Haft, sagte Khalida, dass sie sich „nichs von Militärgerichten erwartet. Sie sind ein Witz, es ist wie ein großes Theater, ich vertrauen ihnen nicht und meine Inhaftierung war von Beginn an politisch.“
 
Im Mai dieses Jahres waren über 6200 PalästinenserInnen in den israelischen Gefängnissen inhaftiert. Die Inhaftierung von Khalida Jarrar, Khitam Saafin und den weiteren KämpferInnen ist ein Angriff speziell auf die FührerInnen des palästinensischen Widerstandes. Dieser Angriff zeigt das Unvermögen der Imperialisten und des israelischen Staates den Widerstand der PalästinenserInnen zu brechen, sie durch Gefängnis und Folter einzuschüchtern. Die palästinensischen Volksmassen kämpfen weiter für ihre Befreiung und die Freiheit der politischen Gefangenen.